{Free Book} ⚟ rememBer Í eBook or E-pub free

Tolle Idee, interessante Umsetzung mit zwei Erz hlstr ngen So erf hrt der Leser immer mehr zu den Hintergr nden von Remember bis am Ende alles aufgedeckt wird Mir war das Buch allerdings streckenweise etwas langatmig und zu suspekt, daher konnte es mich nicht vollends mitrei en Schade eigentlich Ich glaube, aus der Idee h tte man noch so viel mehr raus holen k nnen Mitten drin wurde das Buch ein bisschen langweilig, aber das Ende war dagegen wieder ganz gro es Kino Wow, richtig tolle Geschichte Esmu v lusies Iesp jams mans haips par o bija p r k liels Gr mata lik s p r k izstiepta, nedaudz par daudz Like, less is , bet eit bija mazliet cit d k Nervu kutin ana katr lapaspus s ka kaitin t, t lu un simbolu kaudzes, kas tika izmantotas, man s ka krist uz nerviem nesaskat ju visam saist bu sav starp , jo katrs no savas operas Protams, ideja ir laba P d j noda a ar bija mazliet nesaprotama, n c s br iem apst ties un p rlas t v lreiz Pirmsp d j noda a like kas bija tas Tur pat laikam neb s koment ru no manas puses l, ka izj tu sev t du b du par to, ka gr mata neatspogu oja manus expectations, but that s ok Kap c tikai 3 Jo, manupr t, priek 2 p r k laba, bet priek 4 nu nevelk Es izlas ju, bet i would not read this again. Als ich es damals mit 14 gelesen habe, fand ich es so gut Jetzt hat es mich nicht mehr ganz so berzeugt. Zitat Annabel strich ber den groben Leinenstoff, der ihren K rper bedeckte Sie erinnerte sich nicht, die Sachen angezogen zu haben S 11 Denn der Glaube, tot zu sein, war keine gute Voraussetzung, wenn es darum ging, am Leben zu bleiben S 45 Es kam ihm vor, als h tte jemand den Sicherungsstift aus einer Handgranate gezogen, die jeden Moment vor seinen Augen explodieren w rde S 83 Inhalt Annabell erwacht im Krankenhaus Sie kann sich nicht erinnern, wie sie hierhergekommen ist Verletzt scheint sie offensichtlich nicht zu sein Sie nimmt ihren Mut zusammen und erkundet ihre Umgebung Sie irrt durch die G nge des Krankenhauses, niemand scheint sie wirklich zu bemerken Au erdem stimmte mit den Menschen hier etwas nicht Annabel war in einer Irrenanstalt Im Aufenthaltsraum ihrer Station trifft Annabel auf drei Jungs Und alle Drei gehen auf die gleiche Schule wie Annabel Die Namen der Jungs erscheinen blitzartig in ihrem Kopf Eric, Michael und George warnen sie, dass fremde Leute sich als ihre Eltern ausgeben werden Annabel soll das Spiel mitspielen.Kurz darauf trifft sie tats chlich auf ihre angeblichen Eltern Doch diese Menschen hat sie noch nie in ihrem Leben gesehen Nach einem Tobsuchtsanfall wird Annabel ruhiggestellt.Auf dem Weg zu ihrer Station ger t Annabel in Bedr ngnis Doch sie erh lt unerwartete Hilfe.Der Albtraum geht weiter Alles erscheint sehr mysteri s Und dann macht Annabel eine Entdeckung Die Jugendlichen wissen, dass sie hier raus m ssen Doch alles scheint sich gegen sie verschworen zu haben Ihre Welt wechselt zwischen Realit t und Wahnsinn Der Wettlauf um ihr richtiges Leben beginnt Meinung Eigentlich hatte ich Remember gar nicht auf meiner Agenda Durch einen Zufall hatte das Buch vor kurzem dennoch zu mir gefunden Im Nachhinein verstehe ich nicht, dass das Buch nicht fr her meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat Ich bin sehr froh, das Buch gelesen zu haben Denn ich h tte mir hier ansonsten eine richtig gute Geschichte entgehen lassen.Roland Jungbluth hat es geschafft, mir seine Geschichte von der ersten Seite an glaubhaft n herzubringen Immer wieder konnte er meine Neugier auf den weiteren Fortlauf der Geschichte wecken und geizte nicht mit Spannungsb gen, die dem Plot diese gewisse fesselnde Wirkung verliehen Von Beginn an schwelte f r mich eine Spannung zwischen den Seiten und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.Erz hlt wird der Plot in Vergangenheitsform aus jeweils wechselnden Sichten, wobei vorrangig Annabels Welt beleuchtet wird Der Autor h lt sich nicht mit Nebens chlichkeiten auf und verzichtet auf detaillierte Ausschm ckungen Die Hauptgeschichte wird an einigen Stellen immer wieder von einem Interview unterbrochen, durch das man nach und nach weitere Details und Informationen erh lt, die das Gesamtwerk alles in allem abrunden Den Schreibstil des Autors selbst kann man als schlicht und gut zu lesen bezeichnen Die enthaltene w rtliche Rede konnte mich gut an die Protagonisten binden und half mir, manche Entwicklungen und Gedankeng nge besser zu verstehen.Eine besondere Tiefe hat der Autor seinen Charakteren nicht gegeben aber das ist in dieser Geschichte auch gar nicht notwendig Die Protagonisten waren f r mich definitiv vorstellbar und riefen mit ihren Handlungen diverse Reaktionen in mir hervor.Annabel konnte mich gleich bei unserer ersten Begegnung f r sich einnehmen Ein rothaariger Teenager mit entsprechenden rebellischen Grundz gen und Denkweisen Mit ihrer verborgenen Sch nheit war sie eindeutig mein Lieblingscharakter in der Geschichte und ich fieberte allen R tseln und Geheimnissen mit ihr entgegen Auch wenn Annabell in der Geschichte so einige R ckschl ge hinnehmen muss, w chst sie immer wieder ber sich hinaus und hat mich beeindruckt Von Michael, sehr gut aussehend und au erdem Kapit n der Rugby Mannschaft an ihrer Schule, h lt sie anfangs wenig Zu arrogant und berheblich hat er in der Schule bisher auf sie gewirkt Und nun trifft sie ausgerechnet an diesem Ort auf ihn Michael wartet immer wieder mit berraschungen auf Ist er tats chlich so stark, dass ihm nichts etwas anhaben kann Und nat rlich muss er sich die innere Frage stellen, warum ihm Annabel in der Schule bisher nicht aufgefallen ist Seine Gef hlswelt ger t trotz der Situation, in der sich die Jugendlichen befinden, bei dem Gedanken an Annabel durcheinander Doch da gibt es auch noch dieses Geheimnis, ber das er nicht reden kann Wird er die Schwelle berschreiten k nnen und sich letztendlich offenbaren Mit Eric bedient der Autor eindeutig das Klischee des dunkelh utigen und immer zu einem guten Spruch aufgelegten und einf hlsamen Homosexuellen Diesen Charakter fand ich f r den Plot definitiv sehr wichtig und Eric ist mir mit seinem Optimismus ebenfalls ans Herz gewachsen Auch wenn sich ernste Szenen und Humor mitunter ausschlie en, konnte er so manche beklemmende Szene zumindest etwas auflockern und spornte damit die Anderen zum Weitermachen an Doch dann passierte das Unglaubliche und ich musste kurz durchschnaufen.In George findet man einen unauff lligen, introvertiert wirkenden Teenager, der allerdings auch Geheimnisvolles ausstrahlt Was wei George Teilt er wirklich sein ganzes Wissen zu ihrer Situation mit Annabel, Michael und Eric Zumindest kann ich versprechen, dass George f r so manche berraschung gut ist Nat rlich muss man als Leser eines Thrillers, der in einer Nervenheilanstalt beginnt, davon ausgehen, dass mitunter realit tsferne Vorkommnisse beschrieben werden, die in der realen Welt sicherlich so nicht passieren In Remember konnte ich mich durch das gute Setting sehr gut darauf einlassen und so manche Szene mit einem Augenzwinkern passieren Die Zahnr der griffen in diesem Werk einfach zu gut ineinander.Herr Jungbluth schickte mich durch ein Wechselbad der Gef hle und verband geschickt Realit t mit surrealen Wendungen und verkn pfte das Ganze mit Vergangenheit und Zukunft.Nach einem letzten Showdown l sst der Autor Remember beruhigend ausklingen und bringt hierbei noch eine angenehme Emotionalit t an den Leser Einerseits ern chtert, andererseits mit den ersehnten Antworten versorgt, konnte ich das Buch nach vielen sch nen Lesestunden nun zufrieden zuklappen.Urteil Remember konnte mich fesseln und gut unterhalten Diese tolle Mischung aus Realit t und Wahnsinn, die mir viele sch ne Lesestunden bescherte, belohne ich deshalb mit 5 B chern.F r alle, die der Realit t entfliehen k nnen, den Boden unter den F en dadurch nicht verlieren und Handlungen einfach akzeptieren his and her books.blogspot.de Wow, tas bija d vainiBet pa as beigas frikin worth it Kad o gr matu pirku, nepaman ju uz aizmugures v ka nor di uz Young adult anru, tom r galu gal tas nelika vilties Mist rija bija labi aprakst ta un sam r labi novesta l dz galam Varb t person u dialogi viet m lik s t di nedaudz samoc ti, bet autora pirmajam rom nam tas b tu piedodami Dom ju, ka gads ies kts labi ar o k gada pirmo izlas to gr matu T d s pat noska s turpin u ar n kamo Der Klappentext hat sich spannender angeh rt Es hat so lange gebraucht bis ich dieses Buch zu Ende gelesen habe Es war an manchen Stellen einfach nur langweilig Teilweise nahm es an Spannung zu aber doch nicht genug, dass ich konzentriert beim Lesen war Im Prinzip finde ich die Idee der Handlung wirklich gut aber die Umsetzung hat mich nicht ganz berzeugt Dagegen das Ende finde ich sehr gut gelungen und nicht nur, weil es dann endlich zu Ende ging xD. {Free Book} æ rememBer ⚽ Sie Kommen Dich Besuchen Sie Sagen, Sie Sind Deine Eltern Sie Sagen, Sie Lieben Dich Doch Du Hast Diese Leute Noch Nie Zuvor Gesehen Ver Ngstigt Und Orientierungslos Erwacht Annabel Eines Morgens In Einer Psychiatrischen Anstalt Sie Hat Keine Ahnung, Wie Sie Dort Hingekommen Ist Und Was Noch Schlimmer Ist, Sie Kann Sich Nicht Mehr An Ihre Eltern Erinnern Doch Sie Ist Nicht Allein Michael, Eric Und George, Drei Jungen Aus Ihrer Schule, Teilen Ihr Schicksal Als Sie Dem Harmlos Scheinenden Hinweis Einer Seltsamen Patientin Folgen, Zieht Es Sie Immer Tiefer Hinein In Einen Strudel Geheimnisvoller R Tsel Und Verst Render Ereignisse Pl Tzlich Finden Sie Sich In Einer Welt Wieder, Die Sich Gegen Sie Gewandt Hat Und In Der Sie Niemanden Mehr Vertrauen K Nnen Nicht Einmal Sich Selbst Auf Der Verzweifelten Suche Nach Antworten Und Ihren Erinnerungen Wandeln Sie Bald Auf Einem Schmalen Pfad Zwischen Realit T Und Wahnsinn, Zwischen Himmel Und H Lle, Zwischen Leben Und Tod Und Ihre Uhr Tickt Ein gelungenes VerwirrspielMeinungDein Leben ist von der einen auf die andere Sekunde ein v llig anderes Du erwachst in einer psychiatrischen Anstalt Wie du dort hinkamst, ist dir ein R tsel Was, wenn dein Leben zu einem Albtraum wird und du glaubst, es w re die Realit t Diese schwierige Frage kreiste mir unentwegt durch den Kopf, ohne eine wirkliche Antwort darauf zu finden.So erging es Annabel, die in einer Anstalt erwacht und auf drei Jungs aus ihrer Schule trifft, die sie nur fl chtig kennt Doch das ist noch nicht alles Die Jungs sagen ihr, dass Leute kommen, die vorgeben ihre Eltern zu sein, um sie mitzunehmen Annabel soll dieses Spiel mitspielen und so tun, als ob das stimmt, dass sie aus der Anstalt entkommt Doch sie schafft es nicht, weil sie sich nicht mehr an ihre Eltern erinnern kann Sie sind wie aus ihrer Erinnerung gel scht Damit beginnt die skurrile Geschichte der vier Hauptcharaktere Da sie in der Schule nicht viel miteinander zu tun hatte, lernen sie sich im Laufe der Handlung besser kennen So erf hrt Annabel auch, dass die Jungs, die sich schon l nger in der Anstalt befinden ebenfalls nicht mehr an ihre Eltern erinnern k nnen und nach einer M glichkeit suchen, die Anstalt zu verlassen Die Sicht des allwissenden Erz hlers macht es dabei ziemlich einfach, hinter die Fassade jedes Einzelnen zu blicken, und neben den Dialogen herauszufinden, wie die Teenager in die Lage gekommen sind.Dieser Weg, den die vier Jugendlichen gehen, ist ein gef hrlicher, der immer wieder durch verwirrende Geschehen undurchsichtiger wird Der Autor spielt gekonnt mit eingebrachten R tseln und neuen Herausforderungen, die richtig Spannung aufkommen lassen Man fliegt dank des leichten Schreibstils regelrecht ber die Zeilen Das Spiel zwischen Gut und B se wird nicht im Himmel ausgetragen und auch nicht in der H lle Es findet in dir selbst statt Und wenn du ganz leise bist und in dich hineinhorchst, dann kannst du das Klirren der Schwerter auf dem Feld deiner Angst h ren Aber ich will nicht mehr k mpfen, ich will keine Schmerzen mehr sp ren Deshalb habe ich mich f r eine Seite entschieden F r welche Seite hast du dich entschieden, Seite 334Beim Lesen erging es mir nicht anders als den vier Teenagern Fragen, Antworten und wilde Theorien machten sich in meinem Kopf breit und veranlassten mich dazu, der Geschichte weiter zu folgen Ich wollte unbedingt wissen, welchen Sinn das Ganze hat und wie das Puzzle zu einem Ganzen zusammengef gt wird Es war fast unertr glich, mit jeder dazu gekommenen Wendung an ein Ende zu glauben Die Story kreiert eine Welt, der man sich nicht entziehen kann und es f llt schwer sich davon zu l sen.Als die Jugendlichen aus der Anstalt geflohen sind, verbrachten sie ihre Zeit in Richmond London , bevor es weiter nach Willowsend zu einem Haus am See ging, dass den Eltern von einem der vier geh rt Zu diesem Zeitpunkt f llt besonders auf, dass die Erinnerungen der Charaktere nicht g nzlich verschwunden sind und sie immer wieder zutage gef rdert werden Diese Stelle ist ganz besonders, weil sie am Ende eine wichtige Rolle spielt, die ich nicht vorwegnehmen m chte.Im letzten Teil des Buches gab es nur noch eine Aneinanderkettung von Ereignissen, denen ich ungl ubig folgte und an einem St ck gelesen habe Die einzelnen Glieder der Kette f gten sich zusammen und sorgten f r einen gewaltigen WOW Effekt , der noch lange nachhallen wird Woran nicht zuletzt die Aktualit t der Handlung schuld ist, die die Homosexualit t thematisch ein bisschen aufgreift Aber auch Themen wie Freundschaft und Vertrauen, sowie die Liebe bleiben nicht au en vor.Das Geschehen wurde von einem fiktiven Interview unterbrochen Dieses kommt zun chst wie ein zusammenhangsloser Teil daher, bei den man verzweifelt versucht eine Verbindung zur Haupthandlung herzustellen Dieses Interview wird von Laura Finnagan BBC Inside und Nicolas Hill Pressesprecher Hillhouse Institut gef hrt Daraus geht hervor, dass das Institut eine wissenschaftliche Technologie hergestellt hat, die die Intelligenz der Menschen bersteigt Es ist die Rede davon, diese Technologie wieder zu zerst ren, weil man sich den Konsequenzen dieser nicht bewusst ist Man erf hrt aber noch nicht, was das Interview mit der Geschichte zu tun hat Es taucht partiell auf und man gewinnt immer mehr Informationen dazu Irgendwann ist dieses Interview spannender als die eigentliche Handlung Dazu sollte man noch erw hnen, dass die eigentliche Geschichte in der Zeit der Mondlandung 1969 spielt und das Interview 50 Jahre danach, also 2019 Ein bisschen schade ist es, dass man das Jahr 1969 gar nicht so sehr bemerkt hat, au er an der erw hnten Apollo 11 Mission.FazitEs ist nicht einfach, zu diesem Buch etwas zu sagen, ohne in Spoilern zu reden Es handelt sich hierbei um eine deutliche Leseempfehlung f r alle Leser ab 12 Jahren Wer also einen atmosph rischen und spannenden Jugendthriller sucht, der gef llt mit Wendungen und interessanten Verwirrspielen ist, liegt mit Remember genau richtig Zudem bietet das Buch sehr eigenwillige Charaktere, die im Fokus liegen und durch die Handlung nochmals extra hervorgehoben werden Wie, erf hrt man im Buch Man fiebert und r tselt mit und hofft des R tsels Antwort zu finden bis zum Schluss.