@Download Pdf ô Engelsgleich ó eBook or E-pub free

Ein verschwundenes M dchen Eine verzweifelte Mutter Eine grauenhafte Entdeckung In Berlin wird Hauptkommissar Paul Kalkbrenner zu einem Tatort gerufen Auf einem Fabrikgel nde wurde der verst mmelte Leichnam einer jungen Frau entdeckt Unweit davon befinden sich stinkende Kloakebecken Fassungslos m ssen Kalkbrenner und seine Kollegin Sera Muth zusehen, wie eine Leiche nach der anderen aus den Gruben geholt wird Ist unter ihnen auch die verschwundene Merle, die von ihrer Pflegemutter Juliane Kluge verzweifelt gesucht wird Martin Krist hat mit seinem Krimi Engelsgleich ein Buch geschaffen, das mich absolut gefesselt hat.Dieser Krimi beginnt spannend und l sst nicht eine Seite nach Die vielen verschiedenen Handlungsstr nge sind zu Beginn noch nicht miteinander verkn pfbar, doch je weiter die Handlung fortschreitet, desto besser kann man alles miteinander verbinden Dem Leser wird auf knapp 600Seiten ein sehr handlungsreiches Geschehen vorgesetzt Obwohl man denkt, die Verh ltnisse w ren klar und logisch, kommt es zu neuen, unvorhergesehenen Wendungen, die die Story unter komplett neuem Licht erscheinen lassen.Die Charaktere sind sehr interessant dargestellt, in einem Handlungsstrang wird auch in der Ich Perspektive erz hlt, wodurch nochmals eine ganz neue Dynamik in das Geschehen kommt.Der Schreibstil ist mitrei end und sehr angenehm zu lesen Die Seiten fliegen nur so dahin und die Aufl sung wird sehnlichst erwartet.Zusammenfassend ist zu sagen, dass Engelsgleich ein absolut fesselnder Krimi und nichts f r schwache Nerven ist. Juliane Juli Kluge ist mit der Welt zufrieden und sie ist gl cklich Zusammen mit ihrer Lebenspartnerin Yvonne, einer studierten Gartenbau Ingenieurin, lebt sie in einem eigenen Haus und bereichert wird die Familie selbst durch Kater Chuck und ihre drei Pflegekinder Zwar ist das Verh ltnis zu ihren Eltern nach ihrem Coming Out sehr angespannt, aber in ihrer eigenen Familie ist alles in Ordnung Yvonne hat eine eigene Firma mit sechs Angestellten, wohingegen Juli als Teilzeit Lektorin in einem kleinen Verlag arbeitet Kurz gesagt Alles l uft bestens bei Familie Kluge, auch finanziell gibt es keine Sorgen Doch dann verschwindet ihre 15 j hrige Pflegetochter Merle Schwarz spurlos Sie wollte den Abend bei einer Freundin, nur wenige Stra en entfernt, verbringen kam dort jedoch niemals an F r Juli bricht eine Welt zusammen Zwar liebt sie alle ihre Pflegekinder, doch Merle hat einen besonderen Platz in ihrem Herzen, gerade weil sie anders ist als die Norm Von diesem Tag an beherrscht Juli nur noch ein Gedanke Sie muss Merle finden, koste es, was es wolle.Markus K hn hingegen hat ganz andere Sorgen und zwar krimineller Natur Er hat es im Leben nicht wirklich zu was gebracht und h lt sich mit kriminellen Gelegenheitsjobs ber Wasser Derzeit vertickt er Drogen, haupts chlich Meth, f r Zorkan Zorkanowicz Dort hat er sich bereits bew hrt, doch Markus, der nicht auf den Kopf gefallen ist, will mehr, er will h her hinaus Sein Ziel ist es, endlich so weit in der Drogenorganisation aufzusteigen, dass er keine finanziellen Sorgen mehr f rchten muss Doch dann lernt er Ilanka kennen und mit ihr sind pl tzlich alle seine Pl ne in Gefahr.Auch Kriminalkommissar Paul Kalkbrenner kommt nicht zur Ruhe in seinem Leben Erst muss er Knall auf Fall erfahren, dass seine Tochter Jessy schwanger ist und das Kind, trotz geplantem Auslandsstipendium, behalten will und das obwohl ihr Freund Leif sie auf Grund des Kindes verlassen hat und dann wird er auch noch zu einem Fabrikgeb ude gerufen, in dem eine Leiche gefunden wird Bei der Toten handelt es sich um eine junge Frau, die augenscheinlich vor Ort erschossen wurde von einem T ter oder Motiv fehlt jede Spur, ja es steht noch nicht einmal fest, wer die junge Frau berhaupt ist, denn sie hatte keine Papiere bei sich Dann wird auf dem Gel nde der Firma Albidus, auf dem bereits die Leiche der jungen Frau gefunden wurde, eine weitere schreckliche Entdeckung gemacht In G llegruben auf dem Gel nde werden weitere Leichen gefunden allesamt Kinder und Jugendliche, elf St ck an der Zahl, drei M dchen und acht Jungen, alle augenscheinlich ermordet, auf grausame und bestialische Art Auf Grund seines letzten Falles wei Kalkbrenner, dass in einer Stadt wie Berlin auch das Undenkbare m glich ist und beginnt mit den Ermittlungen Fest steht, die Leichen lagen nicht erst seit gestern in den Gruben, doch niemand, wirklich NIEMAND vermisst auch nur eines dieser Kinder Wie soll er die M rder finden, wenn er noch nicht einmal wei , um wen es sich bei den Opfern handelt Der 4 Band der Paul Kalkbrenner Reihe Der Plot wurde wieder packend und dramatisch erarbeitet In diesem Band hat mir besonders gut gefallen, dass die Geschichte aus drei Gesichtspunkten erz hlt wird, die augenscheinlich wenig miteinander zu tun haben und erst ganz zum Ende l st sich alles auf und ergibt es klares Bild, mit anderen Worten, ich war wie im Rausch, ich war regelrecht angefixt, wie sich das Ganze aufl sen w rde und ehrlich, ich w re von allein nur zu Teilen zu einem richtigen Ergebnis gekommen Die Figuren wurden wieder authentisch und facettenreich erarbeitet Besonders gut hat mir hier die Figur der Juli gefallen, die bereit ist, alles zu opfern, um die Wahrheit ber das Verschwinden ihrer Tochter zu erfahren Den Schreibstil kann ich nur als fesselnd beschreiben, ich h tte das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand gelegt ich war regelrecht im Rausch Nun hei t es leider warten, bis ein neuer Band rund um Kommissar Paul Kalkbrenner erscheint, wobei ich an dieser Stelle hoffe, dass der nicht allzu lange auf sich warten l sst. @Download Pdf ë Engelsgleich ï In Berlin Wird Hauptkommissar Paul Kalkbrenner Zu Einem Tatort Gerufen Auf Einem Fabrikgel Nde Wurde Der Verst Mmelte Leichnam Einer Jungen Frau Entdeckt Unweit Davon Befinden Sich Stinkende KloakebeckenFassungslos M Ssen Kalkbrenner Und Seine Kollegin Sera Muth Zusehen, Wie Eine Leiche Nach Der Anderen Aus Den Gruben Geholt Wird Ist Unter Ihnen Auch Die Verschwundene Merle, Die Von Ihrer Pflegemutter Juliane Kluge Verzweifelt Gesucht Wird Cover Na ja, so richtig begeistern tut mich das Cover nicht Das Rot der Bl tter ist noch das Beste daran Der Buchtitel versteckt sich minimal hinter einem Blatt warum Den Rahmen finde ich allerdings wieder ganz gut Gef llt mir insgesamt also eher mittelpr chtig.Meinung Ganz im Gegensatz zum Buch selbst Engelsgleich ist die Vorgeschichte zu Drecksspiel , das ich vor ein paar Monaten gelesen habe Somit kannte ich einen Protagonisten bereits, lernte nun aber auch seine Vergangenheit kennen Da ich allerdings erst in diesem Jahr mit den B chern von Martin Krist begonnen habe, begegnete ich in diesem Buch zum ersten Mal dem Ermittlerduo Kalkbrenner und Muth Beide mochte ich auf Anhieb und ich freue mich bereits darauf, ihre fr heren F lle aufzuarbeiten.Thematisch ist dieser Thriller keine leichte Kost okay, das ist es bei Krist ja nie denn dem Leser werden Leichen von Kindern bzw Jugendlichen pr sentiert Und da der Autor auch hier wieder sehr ins Detail geht, darf man nicht zart besaitet sein Viel mehr m chte ich zum Inhalt auch gar nicht preisgeben.Zum Aufbau Es gibt zwei verschiedene Erz hlperspektiven Zu einen erz hlt die Pflegemutter Juli die Ereignisse um das Verschwinden ihrer Pflegetochter in der Ich Form Die anderen Handlungsstr nge, und davon gibt es ganz nach Krist Manier wieder einige, werden von einem allwissenden Erz hler wiedergegeben Die Kapitel sind ebenso gut strukturiert wie der Rest des Romans Den Gro teil des Buches habe ich in einem Rutsch gelesen Es lie sich ohnehin schwer aus der Hand legen, insofern war ich froh, es stundenlang lesen zu k nnen.Die verschiedenen Handlungsstr nge f gten sich am Ende u erst geschickt und spannend zu einem komplexen Gesamtbild zusammen.Fazit Engelsgleich ist spannend, hart und direkt Der Roman konfrontiert besonders Eltern mit ihren gr ten Albtr umen, die leider durchaus manchmal Realit t werden k nnen Martin Krist besch nigt nichts Im Gegenteil Er ist schonungslos und l sst seine Leser die Brutalit t der Verbrechen sp ren und visualisiert mit seinen Worten die f rchterlichsten Taten Seine Figuren sind dabei immer glaubw rdig und authentisch.Krist liest man nicht einfach so nebenbei Man muss sich voll und ganz auf ihn einlassen und wird am Ende mit einem fesselnden Thriller belohnt Bei wem es also unter die Haut gehen soll, der muss Martin Krist lesen Je fter man hinschaut, desto leichter f llt es So lautet Paul Kalkbrenners, Hauptkommissar aus Berlin, Motto, wenn es um einen Mordfall und der damit verbundenen Leiche geht Als er jedoch in einer verlassenen Lagerhalle den Mord an einer jungen Frau untersuchen soll, tauchen in Kloakebecken, die sich auf dem ehemaligem Firmengel nde befinden, weitere Leichen auf Das es sich dabei auch noch um Kinderleichen handelt und dann gleich so viele, l t auch den scheinbar so hart gesottenen Kommissar ins Wanken geraten.W hrenddessen sucht Juliane Kluge, die mit ihrer Lebensgef hrtin Yvonne und den Pflegekindern in einem noch ruhigen Vorort Berlins lebt, nach ihrer verschwundenen Pflegetochter Merle Diese wollte bei ihrer besten Freundin bernachten, ist dort jedoch nie aufgetaucht Warum ist Merle verschwunden F llt sie in alte Verhaltensmuster zur ck Oder ist sie das Opfer eines Verbrechens geworden Juliane glaubt nicht daran, dass Merle fortgelaufen sein soll, doch scheinbar will ihr niemand glauben, selbst Yvonne nicht.Weiterhin w ren da noch Anezka und Kevin, die sich auf der Flucht vor dubiosen M nnern befinden, sowie Markus, ein kleiner Drogendealer, der nach h herem strebt und sich dabei immer mehr in Schwierigkeiten verstrickt Und was hat es mit dem zu Anfang erw hnten Selbstm rder auf sich F r mich war dieser Thriller einer der spannendsten, die ich dieses Jahr gelesen habe Viele fanden die vielen Handlungsstr nge und auch spr nge verwirrend, doch ich fand, dass man sich da schnell dran gew hnt und mit den Charakteren regelrecht mitgefiebert hat Durch die teilweise recht schnell aufeinander folgenden Wechsel entwickelt der Thriller ein rasantes Tempo und man befindet sich wie in einem Sog und will immer mehr wissen, wie es weitergeht, zumal jeder Wechsel mit einem Cliffhanger endet Ein absoluter Pageturner, den man jedoch keines Falls so runterlesen kann, aufpassen ist hier angesagt.Martin Krist wechselt in seinem Thriller nicht nur die Handlungsstr nge, sondern auch die Erz hlperspektiven So wird z B f r Juliane Kluge die Ich Form gew hlt und man f hlt regelrecht mit ihr, wenn sie sich unverstanden f hlt Auf Grund der R ckblicke kann man ihre Handlungsweisen gut nachvollziehen Dadurch das sie zwischendurch sogar mit dem Leser spricht, f hlt man sich schon fast mir ihr verbunden Alle anderen Charaktere erhalten einen Erz hler und man sieht ihnen bei den Geschehnissen zu, als w rde man einen Film betrachten Perfektes Kopfkino Also ein Autor, dem es ganz besonders gut gelingt, seine Leser mit einzubeziehen.Im Laufe des Buches treibt der Autor seine zu Anfang noch scheinbar unabh ngigen Geschichten immer mehr aufeinander zu und verkn pft sie zu einem gro en, erschreckenden Ganzen Viele aktuelle und brisante Themen werden hier geschickt und sehr glaubhaft dargestellt.Engelsgleich war f r mich der erste Thriller aus Martin Krists Feder, aber mit Sicherheit nicht der letzte, denn ich werde ganz bestimmt auch seine folgenden B cher lesen und werde mir auch die anderen, bereits erschienenen Werke zulegen.Von mir eine ganz klare Leseempfehlung zu diesem Thriller 5 Sterne Ein verschwundenes M dchen Eine verzweifelte Mutter Eine grauenhafte Entdeckung.In Berlin wird Hauptkommissar Paul Kalkbrenner zu einem Tatort gerufen Auf einem Fabrikgel nde wurde der verst mmelte Leichnam einer jungen Frau entdeckt Unweit davon befinden sich stinkende Kloakebecken Fassungslos m ssen Kalkbrenner und seine Kollegin Sera Muth zusehen, wie eine Leiche nach der anderen aus den Gruben geholt wird Ist unter ihnen auch die verschwundene Merle, die von ihrer Pflegemutter Juliane Kluge verzweifelt gesucht wird Der Thriller ist wirklich, wirklich spannend Die Handlung erstreckt sich ber mehr als 400 Seiten, doch die Spannung nimmt an keiner Stelle ab Im Inhalt gibt es zwei Hauptereignisse, die parallel zueinander ablaufen Zuerst einmal w re da der Hauptkommissar Kalkbrenner, er ermittelt in einem Fall mit elf Leichen von Kindern F r ihn als Handlungstr ger ist diese Situation besonders schwer, da er gerade eben erst erfahren hat, dass seine Tochter schwanger ist Und dann gibt es noch das lesbische Paar Juli und Yvonne, deren Pflegekind Merle verschwunden ist Die beiden Frauen reagieren auf das Verschwinden ihres Pflegekindes ganz anders Yvonne tut in gewisser Weise so, als w re nichts passiert und lebt ihr Leben einfach weiter, wohingegen Juli alles menschenm gliche tut, um ihre Tochter wieder zu finden Zwei hochspannende Handlungstr ger, die miteinander verwebt sind Beides geschieht in gro er Tiefe, und hat mich als Leserin tief ber hrt So unterschiedlich sie auch sein m gen, alle Charaktere dieses Thrillers konnte ich verstehen ich konnte mich mit ihnen identifizieren und mitf hlen Das bestimmt auch, weil sie alle realistisch und charakteristisch gezeichnet worden sind und jede Person f r sich steht und anders mit der Handlung umgeht Das hat mich sehr beeindruckt wie hat der Autor das nur geschafft Wie schon angedeutet, dachte ich anfangs, beide Handlungen geschehen parallel Aber dann kurz nach der H lfte ist mir bewusst geworden, dass eine Handlung schon mehr als zwei Jahre in der Vergangenheit passiert ist Das war irgendwie ein Schock f r mich, weil ich damit nun gar nicht gerechnet hatteBei einigen Stellen des Buches ist mir wirklich der Atem gestockt das war bei mir zuletzt der Fall bei Bittere Wunden von Karin Slaughter aber hier geht es um Themen der Misshandlung, der Folter von Kindern und ich war mir die ganze Zeit ber bewusst, dass solche Dinge wirklich in der Realit t passieren Sie wurden hier einfach brutal und schonungslos angesprochen auch eine Sache, die mich beeindruckt hat Denn wie oft passiert so etwas schon mal Wie oft verschlie en wir einfach die Augen, um nicht sehen zu m ssen, was eigentlich in der Welt passiert Viel, viel, viel zu oft Das Ende des Buches kram auch f r mich total unerwartet und berraschend leider aber auch sehr realit tsnah berichtet und umso frustrierter war ich, als ich das Buch weglegen musste Zum einen, weil es tiefe Nacht war und ich mich von der anhaltenden Spannung nicht wegrei en konnte und zum zweiten, weil der Thriller ausgelesen war Das Buch hat mich einfach beeindruckt ich konnte es nicht weglegen, weil selbst wenn ich mir nur ein Glas Wasser w hrend dem Lesen geholt habe, war die Spannung allgegenw rtig und die Handlung hat mich verfolgt Dieses Buch ruft wirklich s mtliche Emotionen beim Leser auf oder war das nur ich Ich habe geweint passiert normalerweise nicht oft bei mir und nochdazu bei Thrillern , geschmunzelt und nat rlich mich gegruselt, gef rchtet, und einfach wegschauen und das Buch weglegen wollen Das ging aber nicht, aufgrund der hochgradigen Spannung Abschlie end kann ich sagen Dieses Buch ist nichts f r schwache Nerven F r diesen Thriller kann es nur f nf Sterne von mir geben Ich bin von dem Autor und seinem Werk zutiefst beeindruckt, die Themen m ssen angesprochen werden und der Schreibstil hat alle Emotionen bei mir hervorgerufen Sehr, sehr, sehr zu empfehlen an alle meine Leser InhaltDer Inhalt des Buches ist sehr komplex, und es gibt zahlreiche Handlungsstr nge Zun chst gibt es das M dchen Anezka, dass auf der Flucht ist Dann gibt es noch Markus, einen kleinen Dealer in der Drogenszene Berlins, der versucht, sich hochzuarbeiten Dann gibt es noch die Polizei, mit den Komissaren Kalkbrenner und Muth, die versuchen, ein grausames Verbrechen aufzukl ren 11 Kinderleichen wurden auf einem stillgelegten Fabrikgel nde gefunden, und keines von ihnen wurde vermisst Waren die Kinder Opfer von Kinderhandel Und wer waren ihre Peiniger Die Polizei arbeitet auf Hochtouren, und landet vor einer Wand aus Schweigen Und dann ist da noch Juliane Kluge, die verzweifelt nach ihrer Pflegetochter Merle sucht Sie ist berzeugt, ihr ist etwas zugesto en, doch alle, auch die Polizei, sind davon berzeugt, dass Merle einfach fortgelaufen ist Doch was ist wirklich passiert Meine MeinungWie schon erw hnt verfolgt der Roman zahlreichen Handlungsstr nge, die Martin Krist gekonnt zu verweben wei Zun chst scheint es kompliziert, doch man kommt schnell rein und wei die zahlreichen Charaktere zu unterscheiden Durch die Szenenwechsel, an deren h ufig ein kleiner Cliffhanger steht, bleibt es au erdem durchgehend spannend Und am Schluss laufen alle F den zu einem fulminanten Ende zusammen Spannend, ber hrend, und ein bisschen verst rend.Trotz des schwierigen Themas, schlie lich geht es um Drogen, Kinderhandel und auch P dophilie, berfordert Martin Krist den Leser nicht mit all zu vielen grausamen Details Er spannt einen Rahmen und berl sst es dem Leser, ihn mit grausamen Details auszuf llen, oder eben auch nicht Dennoch h lt die Geschichte auch so gen gend Schrecken bereit, und wartet nicht nur mit Verbrechen, sondern auch mit pers nlichen Problemem der Charaktere auf.Engelsgleich ist mein erster Thriller von Martin Krist und konnte mich mit seinem Schreibstil und seiner Story in seinen Bann ziehen Die Charaktere waren sehr authentisch Sie hatten normale Sorgen und Probleme Obwohl ich die Reaktion von Juliane Kluge etwas bertrieben fand, w rde ich nicht ausschlie en, dass manche M tter wirklich so reagieren Und dass der Verlust eines Kindes Familien zerst rt, ist ja auch nichts neues.FazitEngelsgleich ist ein toller Thriller, der gekonnt verschiedene Handlungsstr nge miteinander verkn pft Es ist spannend bis zum Schluss, und war einfach klasse F r Thrillerfans und solche die es werden wollen auf jeden Fall zu empfehlen. Hart, krass, brutal die unverkennbare Handschrift von Martin KristAuf dem Gel nde einer ehemaligen Fabrik in Berlin Schulzendorf wurde ein junges M dchen erschossen Im Zuge der Spurensicherung folgt schon bald die n chste grausige Entdeckung In den angrenzenden Kloakebecken werden mehrere Kinderleichen gefunden Harter Tobak f r Hauptkommissar Paul Kalkbrenner und seine Kollegin Sera Muth, die mit w tender Entschlossenheit sofort ihre Ermittlungen beginnen und dabei in bodenlose Abgr nde blicken m ssen Der Autor Martin Krist lebt seit 1998 in Berlin und rei t mit seinem aktuellen Thriller Engelsgleich einmal mehr die schicke Fassade ein, die die widerlichen Seiten der deutschen Hauptstadt verbergen soll Mit Themen wie P dophilie, Folter, Menschenhandel, Prostitution und Drogen sorgt er f r so manchen Klo im Hals des Lesers.Wer sein Buch Drecksspiel kennt, wird feststellen, dass Martin Krist seinem Stil auch in Engelsgleich treu bleibt Er schont seine Leser nicht, geht keine Kompromisse ein Hart, krass, brutal das ist die unverkennbare Handschrift von Martin Krist Au erdem gibt es in Engelsgleich ein Wiedersehen mit einigen Personen aus Drecksspiel Letzteres muss man jedoch nicht zwingend vorher gelesen haben.In bew hrter Weise erz hlt er die Geschichte in Form von verschiedenen Handlungsstr ngen, die zun chst nichts miteinander zu tun haben scheinbar Virtuos f hrt Martin Krist die F den schlie lich St ck f r St ck zusammen, nachvollziehbar, schl ssig Doch damit l sst er sich Zeit und der Leser muss Geduld aufbringen, was mir zugegeben auch nicht immer leichtfiel Irgendwann kommt allerdings der Point of no Return, an dem man das Buch nicht mehr aus der Hand legt Zum Ende hin zieht Martin Krist in puncto Spannung dann nochmal gewaltig an und die Seiten fliegen dem Leser regelrecht um die Ohren.Eine Sache hat mich ber die insgesamt 576 Seiten hinweg allerdings gest rt Die unz hligen Dialoge mit unbeendeten S tzen und die Gespr che, in denen sich die Protagonisten st ndig gegenseitig ins Wort fallen Es w re sch n, wenn die Darsteller im n chsten Buch ausreden d rften.Insgesamt hat mich Engelsgleich trotz der Geduldsprobe zu Anfang und des Umstands, dass Martin Krist seinen Figuren so oft das Wort abschneidet, mitgerissen Erbarmungslos und aufr ttelnd ffnet der Autor damit eine T r von Berlin, die f r Otto Normalverbraucher hoffentlich verschlossen bleibt. Meisterhaft konstruiert Man k nnte eine Geschichte erz hlen Eine Geschichte ber die Liebe einer Mutter zu ihrer Tochter, einer vermissten Tochter Von einer Suche voller Verzweiflung und Beharrlichkeit, obwohl schon alles verloren scheint Eine Geschichte vom Nicht Aufgeben.Man k nnte auch eine andere Geschichte erz hlen Die Geschichte eines Mannes, eines Drogendealers, der es bis ganz nach oben schaffen will Der Crystal Meth ber die Grenze von Tschechien nach Deutschland schmuggelt und dabei zwischen die Fronten ger t Eine Geschichte vom Guten und vom B sen.Man k nnte aber auch die Geschichte eines Kommissars erz hlen, eines Hauptkommissars im Berliner Morddezernat, der f r seinen Job brennt, f r den die Opfer nicht nur Akten und Nummern sind, der Gerechtigkeit will, der alles daran setzt, einen T ter zu berf hren Eine Geschichte vom starken Willen.Man k nnte so viele Geschichten erz hlen, auch die eines jungen M dchens aus Osteuropa, das mit dem Versprechen nach Deutschland gebracht wird, f r ihre Familie in der Fremde gutes Geld zu verdienen Nur wie, das verr t ihr keiner Es ist die Geschichte einer Flucht vor Menschenh ndlern, vor Missbrauch, Folter, Gewalt, und eine Geschichte vom Zusammenhalten.Nicht alle dieser Geschichten k nnen gut enden.Und dann kommt da Martin Krist Und packt all diese Geschichten, die jede f r sich einen eigenen Roman f llen k nnte, in einen einzigen Thriller, nennt ihn Engelsgleich und knallt der Welt 569 Seiten feinst konstruierte Thrillerkost vor die Nase, dass dem Leser vor Vergn gen nur so die Ohren schlackern Wobei das Buch inhaltlich kein leichtes Vergn gen ist, schwer wiegt die Auseinandersetzung mit Themen wie Menschenhandel, Zwangsprostitution, P dophilenringe, Kindesmissbrauch, organisierter Kriminalit t und Drogenschmuggel Alles keine neuen Motive in einem Thriller, aber von Martin Krist mit einer Mischung aus Sensibilit t und H rte umgesetzt, die auf jeglichen Voyeurismus verzichtet, die keine bizarren Details braucht, um schwer im Magen zu liegen Ein Thriller wird f r mich umso abstrakter, je aufschweifender psychische und physische Gewalt beschrieben werden Engelsgleich verzichtet an vielen Stellen darauf, ins Detail zu gehen, Martin Krist scheint genau zu wissen, welche Szenen er ausformulieren muss, damit sie eine bestimmte Wirkung erzielen und bei welchen er alles sagt mit dem, was nicht gesagt wird.Konstruiert ist Engelsgleich meisterlich Da sind diese vier Geschichten, diese vier Leben, vier Handlungsstr nge, die sich spiralf rmig umeinander winden, sich ber hren, wieder auseinanderdriften, rasch wechseln, da entsteht Dynamik und Tempo, ohne Hektik, aber mit Druck und Spannung Es gibt Ahnungen, berraschungen, einen f r mein Empfinden unglaublich gut inszenierten Aha Moment, ber den ich mich auch in ein paar Wochen noch freuen werde und es gibt ein Finale, das dem Buch, seiner Idee und seiner Handlung in vollem Umfang gerecht wird.Fazit F r mich der erste, aber ganz sicher nicht der letzte Thriller von Martin Krist, ein Autor, der bei mir mit nur einem Buch so einen starken Eindruck hinterlassen konnte, dass ich ihn zu den Autoren z hlen m chte, denen man lauschen sollte Er bringt eine Sensibilit t f r seine Themen mit, einen Respekt f r die Realit t, die viele Autoren vermissen lassen und erwischt einen damit volle Breitseite Mich hat die Geschichte von Engelsgleich inhaltlich gepackt und technisch begeistert, ein Thriller, der so gut und komplex konstruiert ist, dass es von meiner Seite Beifallsst rme und stehende Ovationen gibt Bewertung 93 %Stil 4 5 Idee 4 5 Umsetzung 5 5 Figuren 4 5 Plot Entwicklung 5 5Tempo 5 5 Tiefe 5 5 Komplexit t 5 5 Lesespa 5 5 4,67 PunkteRezension auch aufhttp wortgestalt buchblog.blogspot.de Sehr spannend Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen.